Seite wählen

Unser Faslam

Tradition

Faslam (auch: FaslomFasslomFaßlom oder Faselabend) ist ein alter, ländlicher niederdeutscher Winterbrauch. Um die Wintersonnenwende herum zogen die Knechte und Mägde von Hof zu Hof, um mit bunten Verkleidungen und viel Lärm den Winter zu vertreiben. „Erschnorrte“ Speisen und Getränke dienten einem anschließenden Fest. Das Brauchtum lebt bis heute in ähnlicher Form fort.

Ehemalige Eltern

Vor jedem Faslam werden beim sog. Anbinden einige Monate zuvor die Faslamseltern gewählt. Diese repräsentieren den Faslamsclub während des Faslams auf den Schnorr-Rouren durch den Ort und zu anderen Anlässen nicht nur beim eigenen Faslam. Bis 1992 wurde die Faslamsmudder des Vorjahres automatisch zum Vadder des neuen Faslams. Seit 1993 werden in jedem Jahr beide Elternteile neu gewählt.

Hier bekommst du in Kürze alle ehemaligen Faslamseltern aufgelistet.

Mithaltende

Was wäre das Faslamsfest ohne die zahlreichen Mithaltenden, die uns jedes Jahr durch die Faslamszeit begleiten?

Aus diesem Grund präsentieren wir euch in Kürze auf dieser Seite die Mithalte-Statistik der vergangenen Faslamsjahre. Im aktuellen Angebot haben wir alle Zahlen seit 1978. So könnt ihr einen Eindruck davon gewinnen, wie viele Mithaltende es in Ramelsloh gab und gibt. Eine Liste mit Namen veröffentlichen wir aus Gründen des Datenschutzes nicht.

Schnorren

Beim samstäglichen Schnorren – natürlich nur am Faslamssamstag – verteilen sich alle Faslamsbrüder auf vier verschiedene Touren. Die Muddertour, die Vaddertour und die Clowntour umfassen etwa gleich große Teile des Ortes, während die Außentour die „Randbezirke“ und außerhalb liegenden Gehöfte abdeckt. Auf den Touren wird an jedem Haus angehalten und das Faslamslied „gesungen“, um Eier, Geld oder „notfalls“ auch Alkohol zu erschnorren. Welche Tour bei dir vorbeikommt, verrät die Karte, die wir pünktlich bis zum Faslamsbeginn hier zur Verfügung stellen werden.

Faslamslied

Beim Faslam darf natürlich auch das Faslamslied nicht fehlen. Gesungen wird es nicht nur beim Schnorren, sondern zu jeder mehr oder weniger passenden Gelegenheit.

Uuuuuuuuunnd ….

Alle Faslamsbrüder leben so wie ich und du,

alle Faslamsbrüder leben so wie ich.

Sie legen sich besoffen nieder,

stehen auf und saufen wieder,

saufen wieder ‚brannten Wein,

schlagen den Bauern die Fenster ein.

Ohoho bei uns in Ramelsloh.

Ohoho bei uns in Ramelsloh.

Faslam !!!